Mein Tellerrock und meine Vorsätze 2018

Ein frohes neues Jahr ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht? Ich habe ganz gemütlich mit ein paar Freunden gefeiert. Als ich gestern die Bilder, von meinem neuen Tellerrock bearbeitet habe, dachte ich darüber nach, wie es eigentlich nächstes Jahr weiter gehen soll. Was will ich erreichen, was steht für mich an oberster Stelle, welche Ziele setze ich mir?
Natürlich will ich am liebsten noch mehr Nähen als dieses Jahr. Allerdings wird mir die Zeit dafür fehlen und ich werde nicht mehr jeden Abend an der Nähmaschine sitzen können, da ich im Frühjahr meine Abschlussprüfung habe und deswegen viel lernen werde, denn das steht für mich an oberster Stelle. Außerdem fahre ich auch noch auf einen Lehrgang, wo ich aber die Floristischen Werkstücke fotografieren werde und somit darüber schreiben kann.
Trotzdem bin ich bei der 2€ Makerist Aktion total Eskaliert und habe einen Haufen Schnittmuster gekauft. Ich werde im Frühjahr auf den Stoffmarkt fahren und mich dort mit Stoffen eindecken, sodass ich über den ganzen Sommer versorgt bin. Außerdem habe ich vor, mir dieses Jahr mein erstes Dirndl zu nähen, für das ich schon am planen bin, welche Farbe es haben soll und welche Stoffe ich verwenden werde. Wie sieht das bei euch aus, habt ihr schon einmal ein Dirndl genäht? Oder habt ihr irgendwelche Großen Projekte vor?
Neben dem Dirndl habe ich vor, sämtliche Schnittgeflüster Schnitte zu testen, sowie mir ein paar neue Taschen zu nähen und einen neuen, diesmal gelben, Wind und Wetter Parka.

Tellerrock

 

Außerdem habe ich mir noch ein paar Ziele gesetzt, die ich bis Ende des Jahres auf jeden Fall erfüllen will. Ich will gesünder und frischer Kochen. Es soll es dann auch mal das geben, was mir schmeckt.  Denn wenn es nach meinem Freund gehen würde, würden wir jede Woche zwischen Pizza, Schnitzel, Gyros und Bratkartoffeln durchwechseln. Natürlich, dass schmeckt mir auch, aber ich möchte mehr ausprobieren und dadurch auch besser Kochen lernen, denn da bin ich wirklich nicht gut darin. Ich hoffe aber, dass ich bis Ende des Jahres mindestens ein ordentliches Rumpsteak gebraten habe 😀

 



Als wären das schon nicht genug Vorsätze, möchte ich mir Klavier ( bzw. Keyboard ) spielen beibringen. Bis jetzt spiele ich Gitarre, fände es aber total cool, Keyboard spielen zu lernen, da dieses Instrument mich irgendwie begeistert. Mal sehen wie weit ich damit komme, ein Instrument ist auf jeden Fall schon vorhanden.

Tellerrock

Zusätzlich habe ich vor, mir endlich ein eigenes Auto zu kaufen. Momentan fahre ich den Hyundai i10 von meinem Papa, den ich allerdings im Juli an meine Schwester abgeben muss und der mir außerdem zu klein ist. Als Floristen Auto ist es wirklich nicht geeignet, denn ich musste schon Äste aus den Fenstern heraus laden, da das Auto zu schmal war. Am liebsten hätte ich einen riesen großen Bus, womit ich durch den Wald fahren kann und ohne Ende Äste, Moos und Zapfen einladen kann, ohne mir jedes Mal Gedanken machen zu müssen, das Ja die Sitze nicht dreckig werden dürfen.

Als weiteres möchte ich bei einem Zumba Kurs mitmachen. Ich habe keine Angst, zu zunehmen, denn das funktioniert bei mir eh nicht. Klar, irgendwann sieht es vielleicht so aus, dass ich nicht mehr ohne Ende essen kann ohne zuzunehmen und ich gehe auf wie ein Hefekloß und dann will ich in gewisser Weise vorbereitet sein. Allerdings bin ich der unsportlichste Mensch den ich kenne, ich falle ja schon nach 100m Rennen um. Mir reicht das Reiten als Sport völlig aus und ich habe auch keine Zeit für weitere Sportarten. Allerdings möchte ich etwas für meinen Rücken tun, denn ich bin ständig von Rückenschmerzen geplagt und kann teilweise nicht mehr gerade stehen. Ich hoffe, dass das durch den Zumba Kurs besser wird, denn ich will nicht ins Fitnessstudio rennen und mich da zum deppen machen. Trotzdem, Respekt an alle, die sich fithalten und das auch konsequent durchziehen! Da ich aber weiß, dass dass nichts für mich ist und ich mit meinem Körper völlig zufrieden bin, mache ich meinen Zumba Kurs und gut ist´s :D.

 

Tellerrock

Das letzte halbe Jahr habe ich außerdem durchgehalten ohne Klamotten zu kaufen. Das wird auch ein Vorsatz für dieses Jahr sein. Ich möchte mir alles selbst nähen und sogar damit anfangen, Jeanshosen und Unterwäsche selbst zu nähen, wofür ich im letzten Jahr noch Ausnahmen gemacht habe. Das ist jetzt allerdings vorbei und es soll alles selbstgenäht sein. Ich hoffe, das halte ich durch :D.
Außerdem möchte ich mehr Dressurreiten. Das ist eine Sache, die ich immer vor mir her schiebe. Einmal ist mir das Pferd zu aufgedreht, einmal ist das Wetter zu schlecht. Das liegt allerdings einfach daran, dass ich keine Lust habe und Angst habe, zu versagen. Denn wenn man Jahrelang keinen Reitunterricht hatte und immer nur durchs Gelände gedudelt ist, gerät das irgendwann mal in Vergessenheit und wenn man mich jetzt Fragen würde, was eine Parade ist, müsste ich glatt passen. Hier ist es mein Ziel, zumindest am Ende des Jahres einen Galoppwechsel zu schaffen, denn Galoppieren ist etwas, was mein Hafi gar nicht kann.

Ich hoffe ich kann an diesen Vorsätzen arbeiten und so viel wie möglich umsetzen. Natürlich will ich mich auch überraschen lassen und viel für meinen Blog arbeiten, doch ich mag es nicht, einfach in den Tag hinein zu leben, denn wenn ich Vorsätze habe, schaff ich es viel eher, diese Umzusetzen.
Wie sieht es mit euch aus? Habt ihr Vorsätze für 2018? Oder schaut ihr einfach mal, was auf euch zukommt?

Zu guter Letzt erzähle ich euch noch kurz etwas über meinen neuen Tellerrock. Was heißt „neu“? Wenn ich ehrlich bin, hängt der Rock seit einem viertel Jahr in meinem Schrank, bis jetzt hatte ich ihn noch gar nicht an. Als ich ihn dann gestern zum Bilder machen raus geholt habe, dachte ich „Wieso eigentlich nicht?“ Ich mag den Rock, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit finde ich ihn toll, da er aus einer alten, sehr dicken Gardine meiner Oma entstanden ist. Ich habe ihn Voll – Rund genäht, das heißt er ist aus einem 360° Stoffkreis entstanden, damit er möglichst viele Falten schlägt. Hinten schließt man den Rock mit einem Reißverschluss.

Tellerrock

Tellerrock

Wie sieht es bei euch aus? Was habt ihr euch für 2018 vorgenommen? Wie lief euer Jahr 2017?

Liebe Grüße, Rebecca

Gefällt dir? Dann teile den Post gerne.

Schreibe einen Kommentar