Naketano Stil? Versuch gescheitert. | Nähen für Pferde

Hallo ihr Lieben 🙂

Schaut mal, ich habe es heute mal geschafft, unsere neue Schabracke zu fotografieren. Wenn wir schon nicht Reiten können, dann sehen wir wenigstens gut aus, oder?

Mein Pony hat nämlich Fußschmerzen. Ich hatte wirklich Angst, dass es ein Reheschub ist. Habe sofort gekühlt, sie mit Styropor hochgebockt und gebetet. Unser Hufschmied meinte jetzt, sie läuft, als hätte sie Rehe, hat aber keine. Gott sei Dank!!

Jetzt hat sie zwei Wochen gestanden und morgen kommt der Schmied nochmal zur Kontrolle. Sie läuft auch zum Glück wieder einwandfrei, worüber ich wirklich Wahnsinnig froh bin. Eventuell bekommt sie jetzt übrigens Hufschuhe. Ich hoffe ja, dass es damit alles gut funktioniert!

So, es geht los. Den Stoff für die neue Schabracke habe ich bei Fadentanz in Fulda gekauft. Ich fande ihn schonmal so mega schön und habe ihn zwei Wochen später endlich mitgenommen. Es ist ein dunkelgrauer Baumwollstoff. Passend dazu, wollte ich das design ziemlich schlicht und einfach halten. Mit einem Wappen an der Seite wollte ich es im Naketano Stil halten. Ich finde deren Pullover und Jacken ja verdammt schön, bin aber zu faul welche zu kaufen:D. Dazu passend habe ich eine Lederpaspel verwendet ( die mir einige graue Haare beschert hat ), und wollte sie mit dunkelgrauem Schrägband einfassen.

Wie man sieht, ist daraus nichts geworden. Im Stoffladen haben wir ewig überlegt, welche Farbe man noch dazu mischen kann. Ob Uni oder Muster, bunt oder schlicht. Der Ursprüngliche Plan wäre nämlich einfach zu fad gewesen.

Wir haben uns letztendlich für Mint entschieden und da bin ich auch froh drum. Ich finde, es passt sehr gut zusammen.

Die Lederpaspel war leider sehr sehr rutschig und ich habe mich einfach nur geärgert, wie schlimm das da aussah, was ich eingefasst hatte. Kurzentschlossen hatte ich dann noch die Borte gekauft, mit der ich die Schabracke noch abgesteppt hatte.

Wie ihr seht, bin ich vom Naketano Stil weit entfernt, aber so gefällt es mir auch viel besser.

Besonders der Spruch auf dem Anhänger „You are my Sunshine, my only Sunshine“ gefällt mir total.

Wie gefällt euch denn die Schabracke? Ich finde ja, die Farben stehen ihr verdammt gut 🙂 Die nächste Farbkombi steht natürlich schon.

Ich würde so gerne mehr Schabracken nähen, aber irgendwie brauche ich manchmal so lange, bis wirklich alles fertig ist. Die letzte Schabracke habe ich im Dezember genäht, die ich euch gezeigt hatte. Im März habe ich dann nochmal eine genäht, die ich allerdings erst zu Weihnachten zeigen werde, denn da möchte ich sie verlosen 🙂

Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich euch noch, eure Rebecca! 🙂

Schreibe einen Kommentar