Taschenliebe von Januar bis August. | Taschen nähen

Hi ihr Lieben 🙂

Ich wünsche euch schöne Grüße vom Bodensee! 🙂

Wir ruhen uns gerade ein bisschen aus, waren heute morgen schon am Affenberg und im Schwimmbad, sowie im Bodensee, haben lecker Burger gegessen und sind jetzt im Zimmer. Nachher geht es dann schön gemütlich Abendessen! 🙂

Ich dachte mir mal, heute zeige ich euch mal alle Taschen, die ich dieses Jahr genäht habe. Bis jetzt, denn es werden noch einige dazu kommen. Ich bin nämlich momentan total im Taschenfieber und habe noch einiges geplant 🙂

Fangen wir also mal an mit der Nummer eins dieses Jahr. Einer Tasche die ich für Miss Rosi Probenähen durfte. Hierbei habe ich ein kleines Upcycling gemacht und alte Levis Gürtel als Deko und Verschluss verwendet.

Als nächstes folgte dann die Tinker Bag von Unikati – Jede Naht ein Unikat.

Und mit dieser Tasche hat mich auf jeden Fall das Taschenfieber gepackt! Es war eine der einzigen, mit der ich richtig zufrieden war. Auch von der Farbwahl her. Zwar war der Polsterstoff viel zu dick und verdammt schwer zu vernähen, doch ich finde für das Endergebnis hat es sich mehr als gelohnt.

Außerdem war das so ein schönes, entspanntes Probenähen und hat bei mir die Lust geweckt, jetzt richtig mit dem Taschennähen anzufangen. Allein die anderen Designbeispiele, die tolle Anleitung und die verständliche Umsetzung haben so Spaß gemacht, das ich gerne noch so viele Möglichkeiten ausprobieren möchte.

Diese werde ich auf jeden Fall nochmal nähen! Meine Arbeitskollegin hat sie mir sofort abgekauft, als ich fertig war, aber ich möchte unbedingt selbst nochmal haben. Dann auch noch in einer anderen Farbrichtung.

Die Tasche finde ich mit ihrem besonderen Boden wirklich wahnsinnig raffiniert.
Außerdem habe ich hier noch Kupfer farbene Beschläge und dunkelblaue Paspeln verwendet und den Ledergurt selbst hergestellt.

Und dann ging es Lust und das ganze kam ins Rollen. Für Unikati durfte ich dieses Jahr wirklich schon viel Probenähen. Was mich natürlich total freut und wofür ich auch dankbar bin, dass ich bis jetzt in jedem Probenähen von Katja dieses Jahr dabei war. Heute hat sie übrigens einen Teaser für ein neues Schnittmuster gezeigt und ich bin schon total gespannt!

Insgesamt war ich bei vier Probenähen dabei, wie z.B. auch der Taniia Bag.

Hier habe ich verschiedene Kunstleder kombiniert, so kann man auch verschiedene Schuhe dazu tragen. Hihi.

Die Rückseite habe ich komplett in schwarz weiß gehalten.

Zwischendurch habe ich auch Haufenweise Rucksäcke für die Märkte genäht. Hierbei habe ich es bis jetzt eher schlicht gehalten. Das Schnittmuster ist von Mzansi und ich darf es gewerblich nutzen 🙂

Dann folgten die letzten zwei Probenähen für Unikati. Als erstes kam die Maxima, eine Riesengroße Tasche, die z.B. auch als Windeltasche oder Strandtasche genutzt werden kann.

Hierbei habe ich die Taschenhenkel aus Makramé Garn selbst geflochten und einen Stoff von Tillisy, sowie graues Kunstleder und Korkstoff verwendet.

Dann folgte die Alexia für Unikati. Eine Tasche, die meiner Meinung nach die perfekte Größe hat. Hier geht alles wichtige rein.

Dann gab es natürlich noch Haufenweise Turnbeutel. Hiervon zeige ich euch jetzt aber nur eine kleine Auswahl.

Jetzt gerade, wo ich die Bilder so anschaue, fällt mir erstmal auf, wie viele Taschen ich dieses Jahr eigentlich schon genäht habe. Und wir haben noch vier Monate vor uns 😀 Aber krass, wie schnell das Jahr schon wieder voran schreitet, oder? Ganz schön erschreckend.

So, ich entspanne dann mal weiter am Balkon, schöne Grüße, eure Rebecca 🙂

Ein Kommentar bei „Taschenliebe von Januar bis August. | Taschen nähen“

  1. Unikati - Jede Naht ein Unikat sagt: Antworten

    Du hast so schöne Taschen in allen Probenähen genäht. Ganz lieben Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar